Datenschutz und Schweigepflicht


Ihre Daten sind bei mir sicher!

Da meine Leistungen privat bezahlt werden, genießen Sie ein besonderes Maß an Diskretion.

Als Heilpraktikerin unterliege ich der ärztlichen Schweigepflicht, daher ist mir die Weitergabe Ihrer Daten an Dritte ohne Ihre Einwilligung gesetzlich untersagt.

Die Schweigepflicht muss auch gegenüber selbst Schweigepflichtigen (Heilpraktikern, Psychologen, Ärzten, Krankenkassen) eingehalten werden.


Ausnahmen von der Schweigepflicht sind:

  • die im Rahmen des Infektionsschutzgesetzes angeordnete Meldepflicht
  • das vorliegen eines "rechtfertigenden Notstands", z.B. Hinweise auf Kindesmissbrauch
  • Kenntnis über schwere Straftaten (Mord, Raub, Hochverrat)
  • begründeter Verdacht auf schwere Eigen- oder Fremdgefährdung
  • im Strafprozess


Im Rahmen der kollegialen Beratung und Supervision, sowie zum Zweck der wissenschaftlichen Forschung und Lehre darf der Fall des Klienten, laut Berufsordnung für Heilpraktiker, anonymisiert besprochen werden. "Anonym" bedeutet hier, dass keinerlei Informationen weitergegeben werden, die Rückschlüsse auf die betreffende Person zulassen.


Als Heilpraktikerin bin ich verpflichtet den Behandlungsverlauf zu dokumentieren und Ihre Daten 10 Jahre zu verwahren.